Sonntag , 20 April 2014
Neuigkeiten
Du bist hier: Startseite » Kreisklasse » Berchtesgaden erobert Tabellenspitze zurück
Berchtesgaden erobert Tabellenspitze zurück

Berchtesgaden erobert Tabellenspitze zurück

Kahmen-Elf behält im Spitzenspiel gegen Surheim mit 2:0 die Oberhand

Rund 150 Zuschauer waren an die Breitwiese gekommen um das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten Berchtesgaden und dem Primus aus Surheim zu sehen. Die Anhänger bekamen von den beiden Topteams der KK4 ein Spiel mit nur wenigen Höhepunkten geboten. Beide Mannschaften waren darauf bedacht gut zu stehen und neutralisierten sich häufig im Mittelfeld. Letztlich gewann Berchtesgaden aufgrund des leichten Chancenplus verdient. Die Elf von Spielertrainer Kahmen wollte den Sieg an diesem Samstag etwas mehr.
Das Spiel begann für Surheim denkbar unglücklich, denn Franz Kreuzeder verletzte sich bei einem Pressschlag schwer am Knie und konnte die Partie nicht fortsetzen. Berchtesgaden bestimmte die erste Viertelstunde auf der Breitwiese – ohne allerdings zwingend vor Gästetorwart Öllerer aufzutauchen. Ein Kopfball von Robert Reichlmeier und ein verzogener Schuss von Christian Winkler blieben die einzigen kleineren Möglichkeiten. Surheim kam dann besser ins Spiel und erkämpfte sich ein kleines Übergewicht. Stefan Schach im TSV-Tor musste nach einem platzierten Kopfball eines BSC-Angreifers sein ganzes Können aufbieten. Die Begegnung spielte sich über weite Strecken im Mittelfeld ab und beide Teams neutralisierten sich in der torungefährlichen Zone. Das insgesamt faire Spitzenduell wurde von vielen Pfiffen des guten Schiedsrichters Hans Öllerer begleitet. Insgesamt wurden beide Teams viermal verwarnt.
Die größte Möglichkeit zur Führung bot sich Berchtesgaden kurz vor der Pause mit einer Doppelchance. Der beste TSV-Spieler an diesem Nachmittag, Marek Brasina, flankte scharf auf Ibo Tas, der aber den Ball nicht im Gästetor unterbringen konnte. Den Nachschuss von Christian Winkler blockte Tas dann unglücklich ab – BSC Torwart Öllerer wäre wohl geschlagen gewesen.
In Halbzeit zwei war Berchtesgaden dann die etwas bessere Mannschaft und machte aus den wenigen sich bietenden Gelegenheiten die Tore. Der Surheimer Angriff konnte sich kaum mehr in Szene setzen.
In der 65. Minute gelang Ibo Tas mit einem sehenswerten Kopfball das vorentscheidende 1:0. Marek Brasina hatte mustergültig geflankt. Christopher Kahmen per Freistoß und Christian Winkler per Fernschuss fanden weitere Einschussmöglichkeiten vor. Surheim war an diesem Nachmittag nicht in der Lage noch einmal zuzulegen und Berchtesgaden ernsthaft zu gefährden. Kurz vor Schluss dezimierte sich Surheim noch durch eine unnötige Gelb-Rote Karte. In der Nachspielzeit konterte Berchtesgaden sehenswert. Christian Pilz bediente Robert Reichlmeier mit einem langen Ball und der schloss eiskalt aus 30 Metern am Gästetorwart vorbei ab.
Berchtesgaden richtete die Konzentration schon kurz nach dem Abpfiff auf die schwere Auswärtsaufgabe in Oberteisendorf am kommenden Sonntag.

Der Dank für den Text geht an Christian Winkler

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>