Freitag , 25 April 2014
Neuigkeiten
Du bist hier: Startseite » A-Klasse » Last-Minute-Ausgleich für den BSC II gegen Weildorf
Last-Minute-Ausgleich für den BSC II gegen Weildorf

Last-Minute-Ausgleich für den BSC II gegen Weildorf

Gegen die favorisierte DJK Weildorf gelang der Surheimer Zweiten in letzter Minute der Ausgleich zum 1:1. Ein wichtiger Punkt für die Moral des Teams, dass sich über 90 Minuten nie aufgab. Nachdem man sich in der Vorwoche mit einer Notelf in Teisendorf eine deutliche Klatsche einfing, konnte Trainer Ossi Frömter gegen Weildorf wieder einen stärkeren Kader aufbieten. Kurzfristig mussten allerdings Torwart Dominik Eder und Libero Markus Häusl ersetzt werden. Die Anfangsphase dominierten die Gäste klar und ließen dem BSC kaum ins Spiel kommen. Nach einigen guten Chancen verwandelten die Gäste in der 19. Minute einen Freistoß zur Führung. Der eigentlich als Flanke gedachte Ball von rechts flog an sämtlichen Spielern vorbei und landete im langen Eck. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel, kämpften und hielten die DJK-Offensive einigermaßen in Schach. Zu gefährlichen Tormöglichkeiten reichte es zunächst nicht. Auch nach der Pause begannen die Weildorfer zunächst stark und hätten frühzeitig für die Entscheidung sorgen müssen, aber im Abschluss mangelte es an der Genauigkeit. So blieben die BSCler im Spiel und je länger dieses lief umso mutiger wurden die Vorstöße. Libero-Oldie Toni Alonso und seine Abwehr standen gut und nach vorne kam vorallem Rudi Kreuzeder immer wieder mal durch auf seiner Seite. Der DJK ging zusehends die Puste aus und sie schienen nun hauptsächlich darauf bedacht das Ergebnis zu verwalten – das funktionierte auch bis zur 90. Minute. Dann aber hatten die Surheimer ihre erste und einzige gute Möglichkeit, die prompt zum Torerfolg führte. Michi Glück überlupfte den gegnerischen Goalie von der rechten Strafraumkante und Stürmerkollege Christian Hafner drückte die Vorlage mit dem Kopf über die Linie. Der Jubel und die Erleichterung bei den Surheimern waren riesig und fast hätten die Gäste den Punktgewinn nochmal in Gefahr gebracht. Aber die letzte Möglichkeit der Weildorfer entschärfte Alonso mit einer beherzten Grätsche – es blieb beim 1:1. Der Punkt bringt in der Tabelle zwar nicht den erhofften Befreiungsschlag aber er sorgt für gute Stimmung vor der spielfreien Woche. Danach kommt mit dem SC Anger II ein direkter Konkurrent nach Surheim. Mit der kämpferischen Leistung und der Einstellung des Weildorf-Spiels sind dann 3 Punkte das Ziel.

Quelle: bsc-surheim.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>